Ängste im Alltag überwinden

Möchten Sie Traumata, Blockaden, Phobien und Zwangsstörungen abbauen?

Leiden Sie unter Gefühlen, die nicht mit Ihrer aktuellen, tatsächlichen Lebenssituation zusammenpassen? Verluste, Trauer, Überforderung, Verletztheit oder Erschöpfung: Beinahe jeder Erwachsene kennt mindestens einen dieser unangenehmen Zustände. Werden diese häufig in der Kindheit entstandenen Gefühle auf Dauer unterdrückt, kann es zu Ängsten, Traumata oder Depressionen kommen – dazu bedarf es nicht unbedingt eines einzelnen erschütternden Erlebnisses.

Wenn die Angst überhandnimmt

Schränken Ängste Ihr alltägliches Leben ein? Sagen Sie Verabredungen, auf die Sie sich gefreut haben, ab oder meiden Sie bewusst Situationen und ziehen sich zurück? Wahrscheinlich wissen Sie, dass sich diese Verhaltensweisen langfristig festigen können. Es ist wichtig, sich der Angst zu stellen und sie mithilfe professioneller Unterstützung zu bewältigen. So können Sie das volle Maß an Lebensqualität zurückerlangen.   

Zurück in ein freies Leben finden

Sie möchten sich Ihrer Angst stellen? Damit Sie Ihre Phobie dauerhaft besiegen, führen wir zunächst ein intensives Vorgespräch. Im Anschluss erarbeite ich für Sie einen individuellen Therapieplan mit den Methoden, die in Ihrem Fall am erfolgversprechendsten sind – basierend auf meinem eigens entwickelten und erfolgreich erprobten Behandlungskonzept. Die Bewältigungsstrategien reichen von Coachings über Hypnoseverfahren bis hin zu psychotherapeutischen Gesprächen oder einer wirksamen Kombination der unterschiedlichen Methoden.

Um zurück in ein freies Leben zu finden, ist es wichtig, sich von eingeschlichenen Verhaltensmustern zu lösen. Ich unterstütze Sie dabei und stehe auf dem Weg zur Angstfreiheit und Selbstbestimmtheit an Ihrer Seite. Kontaktieren Sie mich gern.

Ängste, Traumata und Blockaden

Phobien und Zwangsstörungen

Ängste, Traumata, Depressionen sind oftmals ein Ausdruck für unterdrückte Gefühle (vielfach aus der Kindheit). Das können Gefühle sein von Verletztheit, Trauer, Überforderung, Erschöpfung, Aggression oder traumatische Erlebnisse. Nach einem ausführlichen Vorgespräch, dass ungefähr eine Stunde dauert , schlage ich Ihnen einen Therapieplan vor. Das kann eine Hypnosetherapie von durchschnittlich 3 – 5  Sitzungen sein. Oder eine Kombination aus Coaching, psychotherapeutischen Gesprächen und Hypnosetherapie oder eine reine Gesprächstherapie.Die Therapieform muss zu Ihnen und zu Ihrem Störungsbild passen. Diese Sitzungen finden in der Regel  1 bis 2 mal im Monat statt.

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Doch manchmal übertreibt die Angst

Nun können sich allerdings auch Ängste entwickeln, die Sie und Ihr Leben mehr oder weniger deutlich einschränken. Zum Beispiel dann, wenn sich ein einmaliges ängstigendes Ereignis allmählich auch auf andere Lebensbereiche ausdehnt. Und dabei jene „undeutlichen“ Angstzustände hervorruft, bei denen Sie das Gefühl oder die Gründe dafür nicht in Worte fassen können. Tatsächlich erleben die meisten von uns früher oder später mal eine schwierige, Angst auslösende Phase in ihrem Leben. Doch meistens folgt auf solch ein Tief ganz von ganz allein wieder ein Hoch.

Doch Ihr Berufs- oder Privatleben kann Sie auch vor Situationen stellen, in denen Ihre alterprobten Bewältigungsstrategien einfach nicht mehr greifen. Die dabei auftretenden Angstzustände gehen dann über das natürliche Maß hinaus und beschweren Ihr alltägliches Leben. Vor allem dann, wenn Sie sich vor lauter Angst ungewollte Verhaltensweisen aneignen oder bestimmten Situationen bewusst oder unbewusst aus dem Weg gehen.

Ihre Angst muss nicht von Dauer sein

Ich möchte Ihnen helfen, solche Ängste wieder loszuwerden, und in Situationen, in denen Ihr Unterbewusstsein die Überhand gewonnen hat, wieder selbstständig und stressfrei zu entscheiden.

Dazu sollten wir Ihre Angst gezielt bearbeiten und überwinden.

Denn nur so werden Sie wieder ein freies Leben führen, in dem Sie jeder Situation zuversichtlich und mit freiem Kopf entgegentreten.

Der erste Schritt besteht darin, dass Sie über Ihre Angst mit mir sprechen. Vielleicht bringen Sie zu diesem Gespräch eine vertraute Person mit.

Wir entscheiden dann gemeinsam, wie wir Ihre spezielle Angst bearbeiten wollen. Das können Gespräche sein. Eine Verhaltenstherapie. Oder eine Hypnosetherapie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Video abspielen

Es gibt viele Wege aus der Angst!

Sobald Sie sich von Ihren alten Verhaltensmustern und Überzeugungen lösen und Ihre Angst überwinden, werden Sie feststellen, dass Sie das Leben auf einmal wieder so frei und selbstbestimmt anpacken, wie Sie sich das schon lange gewünscht haben.

Ich biete Ihnen für all das gern meine Unterstützung an und stehe Ihnen bei alledem gern zur Seite. Mein Ziel ist es, Ihnen dieses großartige Gefühl der Angstfreiheit sobald wie möglich zurückzugeben. Ich freue mich deshalb sehr über Ihre Anfrage via Email oder Telefon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.